Alpenraum   

 



der kleine Wiesenpaddock für die Nacht beim Al Lambic






Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org



das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
: Karte wählen - Infos: Klick auf Tracks/Marker
Karte im Vollbild

Download: alles bei Tour 47

Tag 11/21 - von Prabione zur scuderia Castello in Gaino di Toscolano/Maderno. Das ging dann immer am See entlang in die Berge hoch und wieder runter. Irgendwann in einem Ort hat uns ein Deutscher angesprochen und dann zu sich nach Hause eingeladen zu Kaffee und Kuchen. Karin und Ernst habe hier ein Haus gekauft und wohnen zeitweise hier. Unsere beiden Pferde standen im Halbschatten vor einem alten Garagentor und haben so lange geschlafen. Vor dem Weiterreiten bekommen sie noch eimerweise Wasser und wir reiten dann weiter (ich wiederhole mich), es sind noch etwa 12km und wir kommen kurz nach 17 Uhr bei Giovanni an. Die Pferde bekommen ihren gemeinsamen Paddock, Heu satt und Kraftfutter (etwas später) und wir einen Begrüßungs-Secco. Abends geht die Schlemmerei weiter - wie soll ich dieses Luxusessen bloß vier Tage lang ertragen? Giovanni scheint viel Stress zu haben denn durch die Corona-Situation ist Angestelltenhilfemangel angesagt und alles für die Gäste zu richten ist aufwändiger als ohne. Aber er trägt es mit Fassung, kann nur nicht so viel mit uns unternehmen wie er gerne möchte. Normalerweise reitet er am Ankunftstag mit den Gästen da die Wege hier manchmal etwas eigenwillig verlaufen - ja, wir haben es gemerkt. Er will uns eigentlich auch beim Weiterreiten 2 Tage begleiten aber dazu müssen wir ihn noch mehrmals bearbeiten - was aber mit einem Trick gelingt.

23,5km - 8h 29' - 874m -  1023m



immer am See entlang - ich war noch nie am Gardasee


es geht überwiegend hoch und runter, durch kleine Dörfer


oder selten durch kleine Wäldchen





der Track, dem wir hier folgen ist eigentlich von Giovanni


die steil bergab führenden Wege sind hier immer befestigt...


...was sie oft auch sehr rutschig macht


entlang der Olivenhaine

zurück  - Top

ohne Geländer


aber mit super Aussicht


hier sind wir in Muslone


passen gerade so durch


der Herr da vorne ist Ernest mit Bougainvillea


der lädt uns gleich zum Kaffe und leckerem Gebäck ein


wieder diese Schlemmerei - ich sehe schon schwarz


die braven Pferde stehen im Schatten und schlafen etwas

zurück  - Top

bevor wir weiterreiten leeren sie ein paar Eimer


So sind viele Straßenbrücken, oder wie hier, Galerien - sieht undicht aus


mein Pony ist sehr sozial, wartet selbst auf seinen Menschen


das sind schwierige Wege hier


Hier reiten wir durch Gargnano, der letzte Ort vor Gaino


wir bleiben auf der Höhe...


...verlassen den Ort...


...und erreichen durch  Olivenhaine die Scuderia Castello


und da gibt es gleich Heu satt


Blick von der Terasse beim Abendessen

zurück  - Top

2.Seite