Alpenraum   

 



am nächsten Morgen gehen wir erstmal über Fahrradwege talabwärts






Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org



das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
: Karte wählen - Infos: Klick auf Tracks/Marker
Karte im Vollbild

Download: alles bei Tour 47

Tag 9/21 - von Villa Rendana nach Bezzecca zur Albergo Maggiorina.

Die Passüberquerung für diesen Tag hat mir beim Planen auch nicht gefallen. Lara vom Reitstall, hat gestern Abend ein Grillfest gegeben und Freunde von ihr haben uns einen anderen Weg empfohlen. Der geplante sei sehr schwierig und auf einem Teilstück sehr schmal am Abgrund entlang mit steil ansteigendem Felsen auf der anderen Seite. So etwas ist natürlich mit viel Gepäck sehr kritisch. Der neue Weg ist aber viel weiter gewesen und führte über eine ganze Liste von Wegpunkten, so dass ich den Track nach 3-4 Flaschen Bier, auf dem Tablet gezeichnet und dann aufs GPS-Gerät kopiert habe. Wie das unterwegs geht, beschreibe ich in Ansätzen auf der Seite 2 des GPS-Kompendiums. So war das Reiten am nächsten Tag besser machbar als der Liste von Wegpunkten auf dem kleinen GPS-Display zu folgen. Mal schauen ob das Bier einen Einfluss auf den Track haben wird.

Nach dem knappen Frühstück haben wir ein paar Sachen von Annika nehmen müssen da wir sie nur einmal für alle mit hatten und diese auf die beiden Pferde verteilt. Als wir abreiten ist gerade die Tierärztin da und so brechen wir ohne großen Abschied auf. Evtl. war angedacht, dass Annika an den Lago di Garda kommt und von dort aus weiter mitreitet aber sie wollte dazu erst noch die Blutuntersuchung abwarten. Hat sich dann auch dagegen entschieden da es auch vom Aufwand her fast unmöglich war und im Nachhinein hätte es auch nicht geholfen denn die Beulen in der Gurtlage sind sehr lange geblieben. Wir gehen immer im Tal entlang, knapp 24km meistens auf Straßen oder Teerwegen, dann kurz hinter einem Stausee des Fiume Chiese hoch zum passo di Giovo (1298m), danach runter nach Bezzecca, das wir schon von weitem in der Ferne sehen können. Beim Einreiten in den Ort holt uns das Bier wohl doch noch ein denn wir folgen dem Track der einen kleinen, wahrscheinlich alkoholbedingten, aber sinnlosen Umweg macht. Von der albergo haben wir ein Stück Wiese bekommen auf der wir die Pferde einzäunen konnten - mit zwei heftigen Löchern die wir verstopfen bzw. ausgrenzen mussten. Endlich können wir wieder duschen - vierter Tag ! Das Essen hier ist wieder köstlich aber ich habe dennoch die Hoffnung auf dieser Schlemmertour nicht zuzunehmen.

42,6km - 11h 28' - 1416m -  1274m



schöne (untypische) Brücke für Italien - odrrr!


hab' ich nicht ein folgsames Pferd? Das war nicht immer so!


Im Tal des Torrente Adana...


...reiten wir überwiegend auf Teerwegen und kleinen Straßen...


hier in Lardaro


2 Stunden weiter mit Blick auf Cimego, schon 120m über dem Ort


wir sind hier schon beim Aufstieg auf den Passo di Giovo (1298m)


jetzt fehlen noch etwa 600 Höhenmeter zum Pass

zurück  - Top

es geht aufwärts und aufwärts


und es gibt wenig Wasser und ist heißßßß


der Abstieg ist ein wenig abenteuerlich


wir merken bald, dass wir auf einer Mountainbikestrecke sind


unten liegt irgendwo Bezzecca - unser Tagesziel


Endlich ein Fluss zum Durst löschen


nach den beiden ist er wesentlich wasserärmer


Chiesa di Santa Lucia, kurz vor dem Ziel

zurück  - Top