Alpenraum   

 



Frühstück gegen 8 Uhr






Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org



das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
: Karte wählen - Infos: Klick auf Tracks/Marker
Karte im Vollbild

Download: alles bei Tour 47

Tag 13/21 - vom Campei di Fondo zum Lago d'Idro

Wieder zu fünft sind wir heute zum Lago d'Idro geritten. Erst ging es über befestigte Wege (Teer bzw. Beton) hoch zum passo della Fobbiola (957m), dann teilweise extrem steil runter auch über glatten Beton und hinein ins Tal des Torrente Valle del Prato della Noce (?).  Irgendwann vor Eno sah es nach Wolkenbruch aus, wir haben uns in einem Stall unterhalb des Ortes untergestellt sind aber nach einer kurzen Zeit weitergeritten. Dann noch um den Monte Curma herum und an den Lago d'Idro. Am See mussten wir etwa eine Stunde warten denn die Hänger, die die drei Pferde von Giovanni abholen sollten, waren noch nicht da und auch nicht unsere Herbergswirtin der "Fattoria la Mirtilla". Wir hatten die Pferde auf einem Spielplatz im Park an Bäume gebunden und eine Pizzeria besetzt und gut gegessen/getrunken, dann sind wir zu unserer Unterkunft geritten, ein Projekt mit/für behinderte Menschen. Wir konnten dort alleine das Haus für die Nacht benutzen und haben auch was zu essen bekommen - und das nach der Pizza, aber wir haben uns Mühe gegeben fast alles aufzuessen denn man weiß ja nie wann es wieder was gibt. Und ich glaube, wir haben einige Menschen dort glücklich gemacht. Die Pferde stehen auf einem befestigten Paddock mit kleiner Wiese dabei, direkt vor dem Haus und der Bewegungssensor schaltet dauernd das Licht an - bis ich die Sicherung finde, die aber auch das Licht im ganzen Haus ausschaltet. Der Paddock wird von einem sabbernden Eber belagert, der hier frei herumläuft und die Pferde belästigt.

23,6km - 7h - 865m -  1239m



fertig zum Aufbrechen


irgendwie dauert es dann doch etwas


und weiter geht es in die Berge


entlang des torrente valle del Rio





durch interessante Felsformationen


Cascina Prato della Noce


dann auf rutschigem Belag steil hinunter

zurück  - Top

Torrente Valle del Prato della Noce








wir reiten das Tal mit unmöglichem Name weiter runter


durch den kleinen Ort Cecino


wir reiten dann weiter am Torrente Agna entlang


kommen zu einer alten Mühle


unterhalb von Eno erwischt uns ein Gewitterschauer fast

zurück  - Top

Casanova ist es langweilig


alle warten auf besseres Wetter


dann suchen wir eine Kneipe mit was zu essen/trinken


aber leider ohne Erfolg - Vico ist der letzte Ort vor dem lago d'Idro


da ist er schon


jetzt müssen wir ein wenig Zeit verbringen bis die Trailer kommen


dafür gibte es Pizza


30 Minuten später ist alles vor Ort


und unsere Jungs müssen sich den Eber vom Hals halten


Casanova ist auf Angriff gebürstet


unsere Gastgeber müssen uns irgendwann alleine lassen - was nicht leicht fällt


dafür gibt es noch ein Abschiedsbild


die Jungs haben mittlerweile nur noch den blöden Eber im Ohr/Auge


der versucht es immer wieder

zurück  - Top