Pyrenäen (F)   

 



Start in Porté Puymorens zum Estany de Font Viva
 





Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org



das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
: Karte wählen - Infos: Klick auf Tracks/Marker

Download: GPS-Tracks (Tag 5-8) - Adressen (bei Tour 99)

Porté Puymorens liegt auf 1600m Höhe, also so hoch wie Les Angles aber niedriger als der lac des Bouillouses. Gleich am nächsten Tag machen wir einen kurzen Erkundungsritt. Die Unterbringung der Pferde auf Koppeln der ferme d'en Garcie war gestern etwas schwierig. Eine war kahlgefressen, hatte fließendes Wasser, war aber voll mit Herbstzeitlosen bewachsen und ich weiß nicht ob unsere die garantiert nicht fressen. Die Pferde haben sich die, an sich schöne, Koppel angeschaut dann aber direkt umgedreht - war nicht gut. Die zweite angebotene Koppel, in ca. 3 km Entfernung kam eher nicht in Frage, die dritte hatte kein fließendes Wasser war aber ansonsten ok. Bloß Kletten hatte es jede Menge, was wir heute Morgen bemerkt haben. Das Entwirren der Haare hat 'ne Weile gedauert, daher kommen wir erst um 10 Uhr in die Gänge, macht aber ja nix wegen der kurzen Strecke.

Wir wollen auf keinen Fall über die Teerstraße zum See sondern nehmen den schmalen Bergpfad am nördlichen Hang entlang. Der entpuppt sich als sehr schmal und teilweise geröllig und es gibt ein paar abgerutschte Teile. Ich reite dennoch den ganzen Pfad (bis auf den Einstieg am Anfang). Wir passieren den Lac du Passet weit oberhalb. An diesem See gibt es einen Funpark mit einigen Drahtseilstrecken und dort gibt es auch einen Kiosk aber er ist wohl in der Coronazeit geschlossen. Außerdem ist hier Mitte September schon sehr vieles nicht mehr offen, am Meer war das auch so.

Dann kommt der Estany de Font Viva in Sicht und irgendwann müssen wir einen Pfad nach unten nehmen. Der ist sehr steil da er zu Beginn komplett quer zu den Höhenlinien verläuft. Aber kein Problem. Dann erreichen wir den See, reiten an ihm auf dem Wanderweg vorbei und stehen vor einem Felsabbruch der für die Pferde schlecht passierbar ist. Also müssen wir mal wieder eine Umgehung suchen, was hier kein Problem ist.

Dann reiten/führen wir zurück über die andere Talseite in teilweise schwierigem Gelände. Irgendwann treffen wir auf eine kleine Herde Merenspferde die wohl noch jung und sehr neugierig sind. Wollen mit unseren spielen aber wir müssen sie leider verjagen da es sonst zu aufdringlich wird. Sie galoppieren dann nach oben und vor uns über den Weg, wollen uns wohl weiter unten wieder auflauern. Wir zweigen aber vorher ab und erreichen den Ausgangspunkt ohne weitere Störungen.

13,9km - 4h 25' - 534m 


das ist der Einstieg in den Wanderweg, weg von der Teerstraße


60m über dem Tal folgen wir dem Pfad


teilweise ist der Pfad sehr geröllig


das ist der erste See "El Passet"


Ich reite die ganze Strecke, Casanova hat aber auch Duplos an den Füßen


und Durst hat er auch


sag ich doch


der Weg geht immer höher bis über 2000m

zurück  - Top




wieder so eine blöde Stelle


und hier geht es dann steil runter, keine Ahnung warum die den Pfad...


 ...so steil nach unten geführt haben, Platz für eine andere Wegführung hätte es auch gegeben


Estany de Font Viva


der See liegt traumhaft schön...


... im auslaufenden Tal


wir passieren den See

zurück  - Top

Aussicht von der Ostseite aus


der Herr muss nicht den Pfad (links) nehmen, kann auch gerade runter





es ist immer von Vorteil keine nassen Füße zu bekommen


ich geh über die Brücke, mein Pony findet den Weg alleine


das ist der rec de Lanós, der hier runterfällt, fließt am Estany de font Viva vorbei


der Fluss kommt aus dem lac de Lanós (Lanoux), der hinter dem Carlit liegt


dann reiten wir wieder talabwärts nach Westen

zurück  - Top

oder laufen, da es abwärts geht


kurze Diskussion mit den Jungs, sind ganz nett, nur neugierig


und ziehen von dannen





sieht nicht sehr gut aus


Pony geht aber von selbst zum Bach


vorne ist bereits Porté Puymorens


warten auf das Abendessen

zurück  - Top

Ferme d'en Garcie - épicerie (?)


angekommen

zurück  - Top