Deutschland   

 



Oberhalb des Steilufers am Bodensee entlang
 





Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org



das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
: Karte wählen - Infos: Klick auf Tracks/Marker

Downloads:

Heute wollen wir mal wieder nach Überlingen reiten. Wir starten am Fußballplatz in Hödingen wo man mit Hänger immer einen Stellplatz findet und reiten Richtung Hödingen, erst Teer Wege dann durch den Ort und dann auf einem schmalen Fußpfad in die Steilwand, die hier etwa 70m zum See abfällt. Der Pfad führt uns immer oberhalb des Abbruches über die Fidelishöhe zur Gletschermühle.

Die Gletschermühle ist ein Relikt der letzten Eiszeit (Würmeiszeit), die vor ungefähr 10.000 Jahren zu Ende ging. Mit einem Durchmesser von 20m und einer Tiefe von 10m zählt sie zu den größten Gletschermühlen des Alpenraumes. Diese entstehen durch das abfließende Gletscherwasser das durch eine tiefe Gletscherspalte bis zum Grunde des Eises stürzt und durch geologischen Umstände brachte der Sturzbach dort abgelagerte blockgroße Steine in eine drehende Bewegung. Durch die schleifende und aushöhlende Wirkung der Steine entstand ein rundlicher Kessel im Sandsteinfels. (Infotafel vor Ort) (weitere Infos: Geotourismus-Seite)

Hier machen wir eine kleine Pause und lassen die Pferde in Ruhe grasen, schauen uns den See von oben und das Loch an. Immer wieder gibt es natürlich Begegnungen mit Leuten, Familien mit Kindern und "dürfen wir mal streicheln". Glücklicherweise sind unsere Pferde sehr aufgeschlossen gegenüber so etwas (sind sie halt gewöhnt). Dann weiter durch den Weinberg und nach Goldbach. In Goldbach nehmen wir einen schmalen Durchbruch durch den Fels (Fußgängerweg) in die Stadt. Der Fußgängerweg geht in die Goldbachstraße über und diese befindet sich oben auf dem Melassefels in den viele Tunnel (Goldbacher Stollen) auf Seehöhe gegraben wurden.

Dies geschah 1944 um die Rüstungsproduktion aus Friedrichshafen zu verlagern und bombensicher zu machen. (Einzelheiten der eher unschönen Geschichte: Wikipedia)

Dann reiten wir durch die Stadt und hoffen auf eine No-shit-Tour denn ich hatte vergessen die Plastiktüten in die Vordertaschen zu packen (eigentlich sind sie immer drin, waren aber in den falschen). Wir reiten an der Therme vorbei, es ist Karfreitag und die Hölle los. Dann durch den Stadtgarten und den Stadtgraben der durch die halbe Stadt verläuft. Erst am Ende dann noch ein Stück durch die Altstadt, dann am See entlang und wieder im Bogen erst durch die höher gelegene Stadt, dann zum Nellenbach und ihm durch das Feigental folgend über eine super schöne Galoppstrecke hoch auf die Felder und an der B31N entlang bis zum Sportplatz bei Hödingen, wo der Hänger steht. Sehr schöner Feiertagsrundritt mit viel Pausenmöglichkeiten und theoretisch könnte man auch am Landungsplatz Eis essen, vielleicht nicht an Feiertagen, da sind schon sehr viele Leute dort und auch teilweise Pferden gegenüber sehr unbedarft (bis 400kg auf dem Fuß stehen )! Bei einem der Rundritte durch die Stadt hat uns ein Familienvater zum Kaffee eingeladen und die Pferde sollten auf dem kleinen Stück Rasen (4 mal 3 m) pausieren - mussten wir leider ablehnen, dem Rasen zuliebe.

 

14,7km - 3h 15' - 335m


Bergab unterhalb von Hödingen


immer oberhalb des Steilabbruches zu Tälern/Tobeln, dem See


ab hier wird es noch schmäler - ich laufe um Begegnungen
mit Fußgängern besser zu managen


hier schauen wir jetzt auf den See



Fidelishöhe


dann wird es noch schmäler und wilder


tja und da kommen zu niedrige Bäume der Spanier will nicht drunter durch
und ich muss tricksen - sägen dauert zu lange da das Holz frisch ist


vor der Gletschermühle, zweite kurze Pause


zurück  - Top

Gletschermühle


kleiner Rastplatz zwischen Obstplantage und Weinberg


Eingang zum Fußgängerweg nach Überlingen





rechts und links gibt es auch Kellerhöhlen


im Stadtpark


hm - nicht lästern - farblich passendes Foto jedenfalls



die Mauer in der früher Uhus brüteten bis der Graben durch
Metallgittertunnel verunstaltet wurde und die Uhus wegblieben

zurück  - Top

wir sind hier mitten in der Stadt





Casanova ist eher skeptisch ob er da durchpasst
hat er aber schon mal gemacht


geht aber selbst mit Reiter drauf
immer noch mitten in der Stadt


dann müssen wir kurz durch die Altstadt...


...um auf den Uferweg zu kommen


der Ausgang des Feigentals


...ist etwas steil

zurück - Top